Sehschule in Harrislee bei Flensburg

Die Sehschule in der Praxis wird von unserer Orthoptistin, Franziska Berwanger, geleitet. Sie erreichen die Sehschule - auch zum Zweck der Terminvereinbarung - unter Tel: 0461 - 490 250 12.

Sprechzeiten Sehschule

Montag
12.00 - 17.00
Dienstag 12.00 - 18.00
Mittwoch 12.00 - 14.30
Donnerstag 08.30 - 13.30
Freitag 08.30 - 13.30

 

Was ist eine Sehschule?

Unter einer Sehschule versteht man eine Einrichtung zur Früherkennung, Behandlung und Therapie von Schielerkrankungen, Augenbewegungsstörungen, Sehschwächen, Augenzittern und Störungen des ein- und beidäugigen Sehens. Dort arbeiten speziell ausgebildete Orthoptistinnen in enger Zusammenarbeit mit dem Augenarzt.


Was ist eine Orthoptistin?

Der Beruf gehört zur Gruppe der medizinischen Fachberufe im Gesundheitswesen. Das Wort Orthoptistin kommt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus: ortho = gerade und opsis = sehen. Die Orthoptistin verfügt über spezielle Kenntnisse über Augenbewegungen (Motorik) und visuelle Wahrnehmung (Sensorik).

Die gesetzlich verankerte Aufgabe der Orthoptistin ist, vor allem bei der Prävention, der Diagnose und der Therapie von Störungen des Einzelauges (Pleoptik) und von Störungen im Zusammenwirken beider Augen (Orthoptik), hervorgerufen durch Schielerkrankungen, Sehschwäche und Augenzittern, mitzuwirken.

So fallen in ihr Aufgabengebiet die Untersuchung und Behandlung der Augenfunktionen wie Sehvermögen, Stellungsfehler (Schielen), beidäugige Zusammenarbeit (Kopfschmerzen, Doppelbilder, Augenmuskellähmungen, Lesestörungen) bei Patienten aller Altersgruppen, angefangen beim Säugling über Jugendliche, Erwachsene und ältere Patienten. Vorsorglich werden jedoch am häufigsten Kindern untersucht.

Die Orthoptistin führt des Weiteren Kontaktlinsenanpassungen, Kontaktlinsenkontrolluntersuchungen sowie die Anpassung vergrößernder Sehhilfen durch.


Wann sollte eine Sehschuluntersuchung erfolgen?

Wenn folgende Beschwerden bei Ihrem Kind oder Ihnen auftreten, sollten Sie einen Kontrolltermin in der Sehschule vereinbaren:

  • Schielen
  • Doppelbilder
  • Augenzittern
  • verschwommenes Sehen
  • dichtes Herangehen beim Lesen/Lesen mit der Nase
  • Blinzeln, Zwinkern
  • Zukneifen eines Auges
  • Kopfschmerzen
  • häufiges Stolpern und Vorbeigreifen
  • schnelles Ermüden bei Konzentration
  • Unlust beim Lesen, Malen, Lese-Rechtschreibschwäche
  • Kopfschiefhaltung

Die orthoptische Untersuchung

Die Sehschuluntersuchung umfasst u.a.:

  • Sehschärfenbestimmung in Ferne und Nähe
  • Bestimmung von Fehlsichtigkeiten (objektiv und subjektiv)
  • Prüfung auf ausreichende optische Korrektion
  • Prüfung der Nahanpassungsfähigkeit
  • Prüfung der Augenstellung und Augenbeweglichkeit
  • Prüfung des räumlichen Sehens
  • Messung des Schielwinkels
  • Analyse der beidäugigen Zusammenarbeit

Die orthoptische Therapie

Die Therapie in der Sehschule umfasst u.a.:

  • Optimierung von Sehhilfen
  • Behandlung und/oder Schulung des sehschwachen Auges
  • Schulung zur Verbesserung und Stabilisierung der beidäugigen Zusammenarbeit
  • Beseitigung von Doppelbildern
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen


Vi taler dansk! Vi taler dansk.


So finden Sie uns:


Details Impressum